Über das Waltroper Parkfest

Über das Waltroper Parkfest

Seit 40 Jahren macht Waltrop Jahr für Jahr aus seinem Park ein Fest. Das Waltroper Parkfest kennt keine Genregrenzen. Popstars, Jazzformationen, Kabarettisten, DJs, Rapper und Rockmusiker teilen sich vier Bühnen im Stadtpark. So ist das Fest in den letzten 20 Jahren vom Insidertipp zum Überflieger geworden.

An jedem letzten Augustwochenende wird die Stadt zum kulturellen Mittelpunkt des nordöstlichen Ruhrgebiets, wenn bis zu 100.000 Besucher an drei Tagen Auftritte von bis zu 200 Künstlern erleben. Auf zwei Musikbühnen stehen große Stars und solche, die es werden wollen. Die überregional bekannte Kleinkunstbühne stellt seit vielen Jahren talentierte neue Künstler ins Rampenlicht.

Dem Waltroper Parkfest gelingt in jedem Jahr der Spagat zwischen Musikfestival, Kulturforum und Familienfest. Oder besser: Auf dem Parkfest ist das kein Spagat. Neben Rockkonzerten, Kunstausstellungen und Märkten mit bis zu 300 Ständen gibt es unter anderem ein Riesenrad, ein Kinder-Spielfest, einen Klangarten und Familientheater. Überall auf dem Veranstaltungsgelände bietet das Fest außerdem Walk-Acts, Themenbereiche, interaktive Aktionen und gepflegte Gastronomie. Kilometerlange Lichterketten, besondere Beleuchtungskonzepte und das abschließende Höhenfeuerwerk machen das Fest auch in den Abendstunden zu einem bunten Erlebnis.

Die Organisatoren achten besonders darauf, dass für die meisten Geschmäcker etwas dabei ist. Das gilt nicht nur für die Angebote im Park und die kulinarischen Köstlichkeiten auf den Märkten, sondern auch für das Programm auf den vier Bühnen. Dort gibt es nämlich nicht nur Musik und Partys, sondern auch Artistik, Comedy, Kabarett, Kleinkunst und Theater. So findet beispielweise in jedem Jahr ein Comedy-Abend statt, der viele verschiedene Künstler in einer Show vereint, die es so nur in Waltrop zu sehen gibt.

über das Waltroper Parkfest

 

Weiterlesen in "Geschichte zum Parkfest":

Alles auf einen Blick