Sonswasbühne

Comedy, Kleinkunst & mehr

Sonswasbühne

Die Sonswasbühne steht seit mehr als 20 Jahren im Herzen das Parks und ist weit über Waltrop hinaus bekannt und beliebt. Hier gibt es mittags großes Programm für die Kleinen und Abends internationale Comedy- und Kleinkunsthighlights. Die Sonswasbühne ist auch der Startpunkt für die vielen bunten Walkacts, die das Fest bereichern.

Gerd der Gaukler – Alles aus der Luft gegriffen

Animation, Improvisation, Schabernack – und alles aus der Luft gegriffen! Ein kindgerecht angerichtetes Menü aus europäischer und fernöstlicher Jonglierkunst, Einrad-Akrobatik und virtuoser Tollpatschigkeit. Nummern-Programm mit viel Publikumsbeteiligung für Kinder jeden Alters ab vier Jahren.

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 17:00

herrH – KinderMitmachKonzert

herrH ist Kinderheld aus Berufung, - oder besser gesagt - ein Familiensoundtrack auf zwei Beinen. „Raffi, die Giraffe“, „Harry, der Schneemann“ und „Emma, die Ente“ wohnen in unzähligen deutschen Kinderzimmern. Und jetzt auch im Waltroper Moselbachtal! Ausgestattet mit einem Mikro, dicken Boxen für brummende Bässe und den richtigen Tanzschuhen, macht herrH sein Parkfest-Konzert zu einer Riesenparty mit „Kuscheltier-Stagedive“. Er bringt die „Neue Deutsche Kindermusik“ live nach Waltrop.

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 18:00

Christopher Köhler – Manisch Magisch

Foto: Christopher Huppertz

Christopher Köhler macht Schluss mit dem Image des langweiligen und braven Zauberkünstlers, den Sie beim letzten Betriebsfest oder im Varieté gesehen haben. Diese Kunstform kann auch verdammt nochmal lustig und „anders“ sein! Und genauso anders ist auch seine Show. Quatsch Comedy Club oder Sat.1-Frühstücksfernsehen, TV total oder RTL Punkt 12 - Der Comedy-Magier räumt überall ab, wo er hinkommt. Und sein nigelnagelneues drittes Bühnenprogramm bringt Köhler mit zum Parkfest. Auf Augenhöhe mit dem Publikum zeigt Köhler mit saloppem Mundwerk altbewährte und brandneue Nummern und beweist: „Comedy Magic“ kann man nicht beschreiben. Man muss es gesehen haben!

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 20:00

Schwarze Grütze – Notaufnahme

Sie gehen nicht gern in die Notaufnahme? Das sollten Sie aber unbedingt, auf jeden Fall in die der Schwarzen Grütze! Im nagelneuen Programm des bekannten Kabarett-Duos werden keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, hier geht es eher um das Ungesunde unseres Miteinanders, unsere mentalen Schonhaltungen und geistigen Blutergüsse. Rasant, schräg und äußerst „musikantisch“ präsentieren die beiden bösen Barden Momentaufnahmen des alltäglichen Wahnsinns. Da schickt der Unfallservice des Dudelfunks die Gaffer zu den neuesten und schwersten Verkehrsunfällen, da scheitert ein Suizid daran, dass wir uns in der digitalen Welt nicht mehr löschen können – Am Ende wird einem klar: Das Einzige, das in diesem Land wirklich gesund ist, ist Lachen…! Nachdem sie 2009 die Abräumer bei der parkfestexklusiven Prime Time Show waren, starteten Schwarze Grütze einen Höhenflug über alle Kabarettbühnen der Republik. Und wie jeder weiß: Manchmal kommen sie wieder…

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 21:00

Cirq´ulation Locale – The Temple Show

Cirq´ulation Locale liefern eine Trampolin-Show ab, wie sie noch keiner gesehen hat. Außer Sarkozy und König Albert II. mit ihren Gästen beim Gala-Dinner. Und die Menschen auf der World Expo. Und alle bei den olympischen Winterspielen. Und die, die die olympischen Winterspiele im Fernsehen gesehen haben. Und die Gäste auf den großen Welt-Tourneen. Von Belgien bis Dubai, von Texas bis Andorra. Aber… Cirq´ulation Locale waren mit dieser Show noch nie beim Waltroper Parkfest. Jetzt machen sie die Freifläche vor der Sonswasbühne zum Maya-Tempel. Nicht verpassen!

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 14:30

Nakupelle – The Trap

Das finnisch-amerikanische Duo Theater Nakupelle macht seit 1992 poetisches Theater mit klassischem Schauspiel und Elementen der Commedia dell`Arte. Ansprechend unterhaltsam und doch subversiv und provokativ. In ihrem aberwitzigen Bühnenstück „The Trap“ entfesseln Nakupelle einen unerbittlichen Kampf von Technik und Natur. Der Protagonist steht im Auge des Sturms. Was für ein Pechvogel! Theater mit feinsten Slapstick-Einlagen, Physik-Comedy und verrückter Musik.

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 15:00

Theater 1+1 – Rumpelfrosch im Glück

Petra Nadolny hat in 100 Folgen „switch“ und „switch reloaded“ ein Millionenpublikum zum Lachen gebracht, den Grimmepreis und den Deutschen Fernsehpreis eingeheimst. Wolfgang Fiebig hat die TV-Zeit seiner Partnerin genutzt, um ganze 14 Theaterstücke zu schreiben. Jetzt stehen sie wieder gemeinsam auf den Brettern. Seit 1986 sind sie das Theater 1+1. Auf dem Parkfest möchten sie das schönste Märchen der Welt spielen. Nur können sie sich nicht einigen, welches das ist. Jeder möchte ein König oder ein Held sein. Wer spielt den glitschigen Frosch oder das hässliche Rumpelstilzchen? Fiebig und Nadolny haben ihr Märchenbuch verloren... Aber: Wenn nichts funktioniert, ist alles möglich!

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 16:00

Nakupelle – The Trap

Das finnisch-amerikanische Duo Theater Nakupelle macht seit 1992 poetisches Theater mit klassischem Schauspiel und Elementen der Commedia dell`Arte. Ansprechend unterhaltsam und doch subversiv und provokativ. In ihrem aberwitzigen Bühnenstück „The Trap“ entfesseln Nakupelle einen unerbittlichen Kampf von Technik und Natur. Der Protagonist steht im Auge des Sturms. Was für ein Pechvogel! Theater mit feinsten Slapstick-Einlagen, Physik-Comedy und verrückter Musik.

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 17:00

Cirq´ulation Locale – The Temple Show

Cirq´ulation Locale liefern eine Trampolin-Show ab, wie sie noch keiner gesehen hat. Außer Sarkozy und König Albert II. mit ihren Gästen beim Gala-Dinner. Und die Menschen auf der World Expo. Und alle bei den olympischen Winterspielen. Und die, die die olympischen Winterspiele im Fernsehen gesehen haben. Und die Gäste auf den großen Welt-Tourneen. Von Belgien bis Dubai, von Texas bis Andorra. Aber… Cirq´ulation Locale waren mit dieser Show noch nie beim Waltroper Parkfest. Jetzt machen sie die Freifläche vor der Sonswasbühne zum Maya-Tempel. Nicht verpassen!

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 17:30

Theaterkiste – Die Pirateninsel

Zuerst wird fast die Vorstellung abgesagt, weil alle Requisiten mitsamt der Kanone in einen Fluss gestürzt sind, dann beruft man sich auf die Magie der Vorstellungskraft - und schon entspringt der Theaterkiste die ganze Welt der Piraterie. Mit Besen, Leiter und Schrubber bewaffnet, schlagen sich Loraine Iff und Uwe Drotschmann wacker durch alle Misslichkeiten, die Hausrat so an sich hat. Das soeben ins Leben gerufene Schiffsmädchen Fischstäbchen sucht derweil das schöne Piratenleben unter Palmen, während der frisch erkorene Captain Stinkesocke sich nach wilden Abenteuern sehnt. Ein interaktives Theaterstück auf den Spuren der Phantasie.

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 18:00

Cirq´ulation Locale – The Temple Show

Cirq´ulation Locale liefern eine Trampolin-Show ab, wie sie noch keiner gesehen hat. Außer Sarkozy und König Albert II. mit ihren Gästen beim Gala-Dinner. Und die Menschen auf der World Expo. Und alle bei den olympischen Winterspielen. Und die, die die olympischen Winterspiele im Fernsehen gesehen haben. Und die Gäste auf den großen Welt-Tourneen. Von Belgien bis Dubai, von Texas bis Andorra. Aber… Cirq´ulation Locale waren mit dieser Show noch nie beim Waltroper Parkfest. Jetzt machen sie die Freifläche vor der Sonswasbühne zum Maya-Tempel. Nicht verpassen!

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 19:00

Prime Time Show XIII

Zum 13. Mal gibt es in diesem Jahr die Parkfest-exklusive Prime Time Show. Und schon vorher steht fest: Auch Nr. XIII wird live und lustig. Christopher Köhler, Dirk Scheffel, Edno Bommel und De Frau Kühne scherzen und schabernacken um die Wette. Sortiert werden sie von der beinahe außerirdischen Comedienne Bartuschka.

BARTUSCHKA moderiert die 13. Prime Time Show im Park. Dabei sorgt sie für absurde Comedy. Visuell und verbal. Bartuschka brilliert mit pointenreicher Komik und einem schier unvorstellbaren gestischen Repertoire. Plastischer als ihre Mimik ist bestenfalls ihr Haar. Die Comedienne und Modératrice aus Berlin schickt Köhler, Kühne & Co. auf die Bühne. Und holt sie wieder runter.

CHRISTOPHER KÖHLER macht Schluss mit dem Image des langweiligen und braven Zauberkünstlers, den Sie beim letzten Betriebsfest oder im Varieté gesehen haben. Dieser Magier ist anders. Und genauso anders ist auch seine Show. Auf Augenhöhe mit dem Publikum zeigt er mit saloppem Mundwerk altbewährte und brandneue Nummern und beweist: „Comedy Magic“ kann man nicht beschreiben. Man muss es gesehen haben!

DE FRAU KÜHNE ist nah am Publikum. Und verheerend schlagfertig. Das ist keine kühne Behauptung, sondern einfach das Resultat, wenn eine praktizierende Mutter und Ehefrau mal resolut die Tücken des Alltags beschreibt. Auch dem Letzten wird schnell klar, hier steht eine gestandene Frau auf der Bühne, die mal so richtig aufräumen will mit dem normalen Wahnsinn vor und hinter ihrer Haustür. Da kann man im Publikum schon mal ‘nen Spruch kassieren… Aber was sollen Frau Kühnes Mann Ralf und ihr pubertierender Sohn Sven sagen? 

EDNO BOMMEL nennen sie daheim in Sachsen mit einer Mischung aus Anerkennung, ehrlichem Erstaunen und luftraubendem Lachanfall den Tiger von Glauchau. Der Mann ist naturverrückt und dabei einzigartig unterhaltsam. Bommel ist der fleischgewordene Samba-Rhythmus des Ostens und gleichzeitig so charmant, dass man Ihn auf der Stelle adoptieren möchte. Sein Programm im Park verbindet neue Stand-Ups und großartige Songs, mit denen er als erster Sachse den rheinischen Karneval erobert hat.

DIRK SCHEFFEL ist der schnellste Xylophonist des Universums. Musikalisch ein Genie, als Comedian ein Naturtalent, beherrscht er sein Konzertxylophon virtuos. Besonders rasant wird es, wenn er es bei 960 beats per minute um Mikrofonständer, Kaffeetassen und andere Klangelemente erweitert. Dann gibt es kein Halten mehr, da fliegt auch mal ein Schuh weg, und der Verbrauch an Klöppeln lässt die Lieferanten jubeln. Dirk Scheffel beherrscht alle Spielarten von Comedy, Action, Musik und Show.

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 20:00

Clown Heini – Voll der Rock’n‘Roll

Ist Heini ein Clown? Oder ein Komiker? Oder etwa Comedian, am Ende sogar Kabarettist? Schauspieler und Musiker ist er auch noch. Zusammenfassend muss man leider sagen: Er übt keinen vernünftigen Beruf aus. Heute ist Parkfest-Premiere zu seiner Rock-Show für Kids. Und Heini singt nicht nur und spielt Saxophon, nein – er schlüpft auch noch in die verschiedensten Rollen, wird zum Zwerg Hipp Hopp oder zum verliebten Burgfräulein. Ein verrücktes Programm mit lustigen Szenen, cooler Musik, Rap und Rock’n’Roll.

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 13:30

Cirq´ulation Locale – Happy 4 Nothing

Schon wieder welche von dieser wahnsinnigen Truppe! Gestern haben sie den Moselbachpark in einen Maya-Tempel verwandelt und sind darin rumgehüpft wie Düsenjäger. Und jetzt holen sie endgültig die Keulen raus… Cirq´ulation Locale können auch Akrobatik, Jonglage und Street Comedy. Sie können das sogar so gut, dass sie uns aus dem Nichts glücklich machen: „Happy 4 Nothing“.

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 15:00

Die Pia-Nino-Band – Kindermusik zum Mitrocken

Top-Platzierungen bei den WDR-Kinder-Charts, säckeweise Kinderliederpreise und deutschlandweite Konzerte lügen nicht: Die Pia-Nino-Band spielt in der Champions League der Kinder-Musik. Mit lustigen und frechen Texten bringen die rheinischen Frohnaturen kleine, aber feine Hits auf die Bühne. Pia & Nino erzählen in knackigen Songs vom klein sein und groß werden, von geheimen Privatdetektiven, von Mathefreaks, vom cool sein und vom richtigen Umgang mit Matsch. Flotte Ska-Nummern, wie der WDR-Kinder-Chart-Hit „Der Koffer ist zu klein”, starke Rocknummern, moderne Beats und melodische Folksongs begeistern kleinere und größere Kinder von 3 bis 111 Jahren! Und ihre Eltern.

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 16:45

Stefan Sing und Cristiana Casadio – Tangram

Ein Mann und eine Frau im Kampf der Geschlechter an der Grenze zwischen Tanz und Jonglage, zwischen Zirkus und Theater, zwischen Leidenschaft und Nüchternheit. Cristiana Casadio – professionelle Balletttänzerin und frühere italienische Meisterin in der rhythmischen Sportgymnastik – und Ausnahme-Akrobat Stefan Sing illustrieren die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft. Zeitgenössischer Tanz und Ball-Jonglage verschmelzen zu einer einzigartigen Ausdrucksform: Zwei Körper, die ihre Spielbälle bewegen und dabei selbst zu Spielbällen werden.

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 17:45

Cirq´ulation Locale – Happy 4 Nothing

Schon wieder welche von dieser wahnsinnigen Truppe! Gestern haben sie den Moselbachpark in einen Maya-Tempel verwandelt und sind darin rumgehüpft wie Düsenjäger. Und jetzt holen sie endgültig die Keulen raus… Cirq´ulation Locale können auch Akrobatik, Jonglage und Street Comedy. Sie können das sogar so gut, dass sie uns aus dem Nichts glücklich machen: „Happy 4 Nothing“.

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 18:30

Simon & Bartuschka

Bartuschka | Foto: Julika Klein

Gestern hat Bartuschka die Prime Time Show XIII moderiert, heute steht die Vollblut-Komikerin mit ihrem kongenialen, nonverbalen Partner Alexander Simon auf der Sonswasbühne. Die beiden sind ein gut eingespieltes, rasantes Hauptstadt-Comedy-Duo. Wandlungsfähig und wirklich witzig spielen sie sich durch ein Repertoire an Comedy-Stücken, das seinesgleichen sucht. Ihre Show ist jedes Mal einzigartig. Visuell und verbal. 

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 19:30

Placebo Impro-Theater - Frisch, knackig, wild

Juchhu! Endlich sturmfreie Bühne! Das placebotheater sorgt für Muskelkater im Zwerchfell und tränende Augen. Temporeich und humorvoll lesen die Impro-Schauspieler ihrem Publikum jeden Wunsch von den Lippen ab. Egal ob Science-Fiction, Western oder Romanze. Von jetzt auf gleich setzt das Impro-Ensemble die Ideen des Publikums in aufregende Szenen um. Niemand weiß, was passieren wird. Aber eins ist sicher: Es wird ein großer Spaß.

Ort: Sonswasbühne

Uhrzeit: 20:30

Stefan Sing und Cristiana Casadio – Tangram

Ein Mann und eine Frau im Kampf der Geschlechter an der Grenze zwischen Tanz und Jonglage, zwischen Zirkus und Theater, zwischen Leidenschaft und Nüchternheit. Cristiana Casadio – professionelle Balletttänzerin und frühere italienische Meisterin in der rhythmischen Sportgymnastik – und Ausnahme-Akrobat Stefan Sing illustrieren die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft. Zeitgenössischer Tanz und Ball-Jonglage verschmelzen zu einer einzigartigen Ausdrucksform: Zwei Körper, die ihre Spielbälle bewegen und dabei selbst zu Spielbällen werden.

Ort: Freifläche an der Sonswasbühne

Uhrzeit: 21:30

Programmänderungen vorbehalten.