15 Jahre KunstvorOrt im Park - 15 Jahre bildende Kunst auf dem Parkfest

(Kommentare: 0)

KunstvorOrt
KunstvorOrt

2007 feierte ein Eckpfeiler des bunten Treibens im Stadtpark Parkfest-Jubiläum. KunstvorOrt – ehemals das „Künstlerdreieck“ – war in besagtem Jahr zum 15. Mal eines der hervorstechenden Alleinstellungsmerkmale des Festes.

Keine vergleichbare Veranstaltung im weiteren Umkreis bietet ein ähnliches Angebot im Bereich der bildenden Kunst. Organisatorin Ilse Hilpert freut sich darüber, dass die Kunst in dieser Form schon so lange auf dem Parkfest vertreten ist und sieht den Auftritt im Rahmen des großen Familienfests als Chance für die Kunst, Menschen zu erreichen, die auf anderen Wegen nicht erreicht würden. „Die Balance zwischen Ernsthaftigkeit, Professionalität und Hobbykunst sorgt bei Kunst vor Ort für die besondere Atmosphäre“ sagt sie.

KunstvorOrt
KunstvorOrt

Auf dem Parkfest können die Besucher im Kunstzelt aktiv an Kunst teilnehmen. Sie wählen die schönsten Werke aus und nehmen an Aktionen und Wettbewerben teil. Jahr für Jahr vergibt Kunst vor Ort den Waltroper Kunstpreis „Karnickel“. Und jedes Jahr steht die Arbeit der Künstler aus der Region unter einem anderen Motto. Eine Jury bestimmt die Preisträger und die Besucher des Kunstzeltes küren den Gewinner des Publikumspreises.

Die Aktionen rund um den Wettbewerb drehen sich stets um dasselbe Motto: Es gibt Installationen, Fotoaktionen und Malwettbewerbe für junge Künstler und solche, die werden wollen.

15 Jahre KunstvorOrt bei damals 32 Jahren Parkfest - Ilse Hilpert und ihre Künstler-Kollegen haben unser Fest entscheidend geprägt. Wir freuen uns in jedem Jahr über das tolle Angebot im Kunstzelt.

Zurück