2007: 30 Jahre MRSC beim Waltroper Parkfest

(Kommentare: 0)

Hans-Georg „Pedro“ Petrovic
Hans-Georg „Pedro“ Petrovic

Im Westen des Moselbachparks treffen sie seit vielen Jahren einen Verein an, der das Parkfest mitbegründet hat. Beinahe so lang wie das Fest selbst gibt es den Stand und das Engagement des Motorrad-Sportclubs MRSC Waltrop. 1976 – im Jahr von Parkfest Nr. 1 – gegründet und seit 1978 am letzten Augustwochenende mit von der Partie, blickte der Verein schon vor zwei Jahren auf stolze 30 Jahre Parkfest zurück und ist vis a vis zur Open Air Bühne für mehr als nur Grillgut und Gerstensaft zuständig.

„Präsi“ Hans-Georg Petrovic kennt fast alle Parkfestmitarbeiter – und alle kennen ihn. Petrovic – von allen „Pedro“ gerufen – erinnert sich an einige unterhaltsame Anekdoten aus 30 Jahren Parkfest. „Pedro“ und die Gründungsmitglieder haben die ganze Geschichte des Parkfestes erlebt – von den karitativen Anfängen bis zum Status Quo mit dem Parkfest als größtes und beliebtestes Kulturspektakel im Ostvest.

Der MRSC war seinerzeit der erste nicht karitative Verein, der am Parkfest teilnahm – und auch für den ersten Bierausschank im Park verantwortlich.

Vor 20 Jahren, der MRSC stand damals noch im östlichen Park, nutzten die Clubmitglieder das Parkfest sogar für ein Bad im Ententeich. Seit mittlerweile 15 Jahren ist der Motorradclub nun schon beliebte Anlaufstelle an der Open Air Bühne – mit Bratwurst, Bierzelt und Musik.

„Das Parkfest“, sagt Petrovic, „zählt neben gemeinsamen Ausfahrten und dem internationalen Motorradtreffen auf clubeigenem Gelände zu den alljährlichen Highlights im Clubleben des MRSC.“

Und der MRSC ist ein Highlight auf dem Parkfest! Nicht nur für Biker, Biertrinker und Bratwurstfans, sondern für jeden, der gern in fröhlicher Gesellschaft Parkfest feiert. Und selbstverständlich für das gesamte Parkfestteam, das sich sein Fest ohne "Pedro" und den MRSC nicht vorstellen kann.

Zurück